Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis 181

Main-Taunus, Königstein, Kronberg & Steinbach

Politik mit Herz und Verstand.

Schriftliche Frage

Bekämpfung der Ebola-Epidemie

Zur Drucksache 18/2090 Welche konkreten Maßnahmen ergreift die Bundesregierung, um die von der Ebola betroffenen Länder Guinea, Sierra Leone und Liberia bei der Bekämpfung der Epidemie zu unterstützen sowie eine von der WHO befürchtete weitere internationale Ausbreitung zu verhindern, und welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung aus der Ebola-Epidemie in Bezug auf ein erhöhtes Engagement bezüglich einer …


Meinung

Völkermord 1994 in Ruanda: Die deutsche Verantwortung muss aufgearbeitet werden!

Es gibt neue Informationen zur Rolle Deutschlands vor und während des Völkermords in Ruanda 1994. Daher fordern wir Grüne eine unabhängige wissenschaftliche Aufarbeitung.


Rede

Mit dieser schwarzroten Regierung werden die wachsenden Probleme im deutschen Gesundheitswesen nicht annähernd gelöst

Vizepräsidentin Ulla Schmidt: Kordula Schulz-Asche von Bündnis 90/Die Grünen ist die nächste Rednerin. Kordula Schulz-Asche (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Auch ohne Hellseherin zu sein, ist mir völlig klar, dass mit dieser schwarzroten Regierung die wachsenden Probleme im deutschen Gesundheitswesen nicht annähernd gelöst werden. Die Große Koalition bietet keine Vision, wie die Gesundheitsversorgung …


Pressemitteilung

Grippemittel: Bundesregierung geht fahrlässig mit der Gesundheit der Bevölkerung um

Anlässlich der Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Zweifel an der Wirksamkeit der Neuraminidase-Hemmer Tamiflu und Relenza“ erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft: Die Bundesregierung hält an einer weiteren Bevorratung und an einem möglichen Einsatz der Grippemittel Tamiflu und Relenza fest. Wohlwissend, dass der Nutzen marginal und die Kosten immens hoch sind. Das …


Kleine Anfrage

Zweifel an der Wirksamkeit der Neuraminidasehemmer Tamiflu und Relenza

Zur Antwort der Bundesregierung – Drucksache 18/1384 Kleine Anfrage der Abgeordneten Kordula Schulz-Asche, Dr. Harald Terpe, Maria Klein-Schmeink Vorbemerkung der Fragensteller: Tamiflu und Relenza sind die meistverkauften Grippemittel der Welt. Nach zwei aktuell veröffentlichten Studien der Cochrane-Collaboration, einem weltweiten Netzwerk von unabhängigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, ist die Wirksamkeit der beiden zu den Neuraminidasehemmern zählenden Medikamente …


Schriftliche Frage

Arzneimittel-Agentur

Teilt die Bundesregierung die Einschätzung, dass in dem Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über die Gebühren, die der Europäischen Arzneimittel-Agentur für die Durchführung von Pharmakonvigilanz-Tätigkeiten in Bezug auf Humanarzneimittel zu entrichten sind (Ratsdok. 11862/13; COM(2013) 472 final), ausschließlich homöopathische Einzelmittel unter Arzneimittel fallen, die aufgrund ihres Risikoprofils geringere Pharmakovigilanz-Tätigkeiten erfordern …


Pressemitteilung

Malariabekämpfung: Mehr deutsches Engagement nötig

Zum Weltmalariatag erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft: Malaria ist eine vermeidbare und behandelbare Krankheit. Deswegen ist es nicht hinnehmbar, dass nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation jährlich über 200 Millionen Menschen an Malaria erkranken und rund 600.000 Menschen pro Jahr an dieser Tropenkrankheit sterben. Die Bundesregierung muss ihrer globalen Verantwortung im Kampf gegen Malaria …


Meinung

Längere Wartezeiten für gesetzlich Krankenversicherte sind ungerecht!

So, wie es ist, darf es nicht bleiben! Die GRÜNE Bürgerversicherung ist wirklich überfällig. Wie schon für Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg belegt nun auch für Hessen eine repräsentative Studie der GRÜNEN eine heftige Gerechtigkeitslücke im deutschen Gesundheitswesen: Gesetzlich Versicherte müssen rund 20 Tage länger auf einen Termin bei einem Facharzt warten als privat Versicherte.