Pressemitteilung

UN-Deklaration zu HIV/AIDS: Viel Licht, aber auch Schatten

Anlässlich der Verabschiedung der UN-Deklaration zur Bekämpfung von HIV/AIDS bis 2030 erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft: Die UN-Deklaration ist ein wichtiger Schritt, um die Epidemie bis 2030 zu beenden. Jedoch war es bis zum Schluss ein schweres Ringen, gerade weil einige Regierungen die Menschenrechte immer noch nicht ins Zentrum der HIV/AIDS-Bekämpfung stellen.


Pressemitteilung

HIV/Aids und Diskriminierung von Betroffenen weltweit stoppen

Im Vorfeld des Weltaidstages am 1. Dezember erklären Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft, und Volker Beck, MdB: Das diesjährige Motto zum Welt-Aids-Tag lautet „Positiv zusammen leben“: Eine wichtige Botschaft sowohl an alle Betroffenen als auch an all diejenigen, die HIV/Aids unzureichend kennen.


Meinung

PrEP kann nur eine Ergänzung zum Kondom sein

Erschienen in: Tagesspiegel (Online, 22.08.16) Die PrEP-Therapie verspricht große Erfolge im Kampf gegen HIV. Sie kann das Kondom aber nicht ersetzen, da sie nicht vor anderen Krankheiten schützt. Trotzdem muss der Staat ihre Verabreichung bei Risikogruppen unterstützen. Die „Prä-Expositions-Prophylaxe“, PrEP, als präventiv verabreichtes Mittel zum Schutz vor HIV Infektionen steht inzwischen kurz vor der Zulassung durch …


Pressemitteilung

Pauschale Blutspendeverbote für Homosexuelle haben keine Zukunft

Anlässlich des einstimmigen Beschlusses der Gesundheitsministerkonferenz der Länder, das Blutspendeverbot für homo- und bisexuelle Männer aufzuheben, erklären Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft, und Volker Beck, MdB: Der Beschluss ist ein Fortschritt. Pauschale Blutspendeverbote für Homosexuelle dürfen keinen weiteren Bestand haben. Klar ist: Die Sicherheit der mit Bluttransfusionen behandelten Patientinnen und Patienten hat oberste …


Rede

Die AIDS-Epidemie in Deutschland und weltweit bis 2030 beenden

Zum Plenarprotokoll 18/164 Zum Antrag: Die AIDS-Epidemie in Deutschland und weltweit bis 2030 beenden Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Eine Welt ohne Aids, ist das möglich? (Emmi Zeulner [CDU/CSU]: Das wäre schön!) Die Vereinten Nationen haben mit der Verabschiedung der globalen Nachhaltigkeitsziele der Weltgemeinschaft eine höchst erstrebenswerte, aber auch höchst ambitionierte Vorgabe gemacht: Bis zum …


Schriftliche Frage

Zeitpunkt der Überarbeitung des „Aktionsplans zur Umsetzung der HIV/Aids-Bekämpfungsstrategie der Bundesregierung“

Zur Drucksache 18/7211 Wann plant das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) die Überarbeitung des „Aktionsplans zur Umsetzung der HIV/Aids-Bekämpfungsstrategie der Bundesregierung“, und wie wird dabei die Zivilgesellschaft (z. B. Aidshilfen, Fachgesellschaften) eingebunden? Wie ist dabei die Berücksichtigung der internationalen Dimension, etwa durch die Einbindung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen, vorgesehen, und welche Fragestellungen …


Pressespiegel

Süddeutsche Zeitung: Grüne fordern neue Strategie

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den Antrag „Die Aids-Epidemie in Deutschland und weltweit bis 2030 beenden“ der Grünen-Bundestagsfraktion. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, die aus dem Jahr 2005 stammende Aids/HIV-Strategie endlich zu aktualisieren. Mehr …


Antrag

Die AIDS-Epidemie in Deutschland und weltweit bis 2030 beenden

Zur Drucksache 18/6775 Auch mehr als dreißig Jahre nach Beginn der HIV-Pandemie stellt diese Infektionskrankheit eine der großen Herausforderungen für die globale Gesundheit dar, obwohl sie vermeidbar und behandelbar wäre. Für die Betroffenen, deren Kinder und Angehörige ist sie nach wie vor mit viel Leid und Stigma verbunden. Trotz internationaler Anstrengungen infizierten sich im Jahr 2014 …