Logo der Grünen

Kordula Schulz-Asche

Kordula

Schulz-Asche

Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis 181

Main-Taunus, Königstein, Kronberg & Steinbach

Politik mit Herz und Verstand.

Zur Kenntnis

Persönliche Erklärung zur namentlichen Abstimmung: Bundeswehreinsatz gegen die Terrororganisation IS

Veröffentlicht auch im Plenarprotokoll 19/4   Erklärung nach § 31 GO der Abgeordneten Cem Özdemir, Dr. Danyal Bayaz, Dr. Franziska Brantner, Dr. Anna Christmann, Dieter Janecek, Kordula Schulz-Asche und Daniela Wagner (alle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) zu der namentlichen Abstimmung über die Beschlussempfehlung des Hauptausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung des Einsatzes bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verhütung …


Pressespiegel

Frauen haben ein Informationsrecht – auch zum Thema Schwangerschaftsabbrüche

Am Dienstag, den 12.12.2017, fand vor dem Reichstagsgebäude die Übergabe der über 140.000 Unterschriften für die Streichung von §219a. Frauen haben ein Informationsrecht – auch zum Thema Schwangerschaftsabbrüche. >>> Hier der Bericht der Hessenschau zur Aktion.    


Pressespiegel

Respekt und Anerkennung für alle Ehrenamtler*innen!

Anlässlich des „Tages des Ehrenamtes“ am 5. Dezember habe ich den Online-Diensten im Bundestag ein kleines Interview gegeben über Anerkennungskultur und warum das Ehrenamt in meinen Augen unerlässlich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist.  Das Interview gibt es unter diesem Link: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2017/kw28-interview-schulz-asche/532796  


Offener Brief

Veröffentlichung des Gutachtens zur Arzneimittelpreisverordnung

  Seit Oktober letzten Jahres diskutieren wir darüber, wie wir die Apotheke Vor-Ort erhalten können. Ein Gutachten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das für Herbst diesen Jahres angekündigt war, würde Sachlichkeit in die Debatte bringen. Die Veröffentlichung ist längst überfällig. Ich habe BM Zypries deshalb um schnellstmögliche Veröffentlichung gebeten. Sehr geehrte Frau Bundesministerin, seit …


Meinung

Welt-Aids-Tag 2017: Jedes Jahr immer nur dieselbe Meldung?

Gleich vorneweg: nein! Es gibt gute Ansätze bei der Bekämpfung dieser die Menschen weltweit bedrohenden Krankheit. Dies ist in meinen Augen leider immer noch zu wenig angesichts der gewaltigen Herausforderungen, vor die uns HIV/AIDS stellt. Ein Eckpunkt bei der Bekämpfung des HI-Virus ist das 90-90-90-Ziel von UNAIDS, das besagt, dass 90 % der HIV-Infizierten bis …


Pressemitteilung

Weltaidstag 2017: „Kein Aids für Alle“ – Es ist noch viel zu tun

Im Vorfeld des 29. Weltaidstages am 1. Dezember erklärt Kordula Schulz-Asche MdB:  Deutschland verfehlt 2017 zwei der drei 90-90-90-Etappenziele, die UNAIDS bis 2020 weltweit erreichen will. Knapp über der Zielmarke sind wir nur beim dritten Ziel – dem Erfolg der Behandlung. Bei 93 Prozent der Behandelten ist diese so wirksam, dass bei ihnen HIV nicht …


Meinung

Solidarität mit Kristina Hänel – § 219a Strafgesetzbuch abschaffen

Nach der Verurteilung der Gießener Frauenärztin Kristina Hänel haben wir GRÜNE auf der Bundesdelegiertenkonferenz unsere Solidarität zum Ausdruck gebracht. Das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche aus § 219 a Strafgesetzbuch kommt einem Informationsverbot gleich, ist nicht mehr zeitgemäß und gehört endlich abgeschafft.


Zur Kenntnis

Schwangerschaftsabbruch: So genanntes Werbeverbot für Abtreibungen ist Relikt der Vergangenheit

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag ist der Paragraf 219 a des Strafgesetzbuches, das so genannte Werbeverbot für Abtreibungen, ein Überbleibsel aus einer vergangenen Zeit. „Dieser Paragraf führt dazu, dass Frauen ein wesentliches Informationsrecht vorenthalten wird: Dank der unter anderem von uns GRÜNEN geführten Debatte um den Paragrafen 218 sind legale Schwangerschaftsabbrüche möglich, und Frauen …