Kordula Schulz-Asche, MdB

Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft sowie für Bürgerschaftliches Engagement

Pressemitteilung | 17.02.2017

Streit um Versandhandelsverbot: Endlich ein Sieg der Vernunft

Den Vorschlag einzelner SPD-Kolleg*innen zum Versandhandel bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln begrüße ich ausdrücklich in allen seinen Bestandteilen. Das Patientenwohl muss immer an erster Stelle stehen.

Mehr...

Pressemitteilung | 06.02.2017

Weibliche Genitalverstümmelung ist eine Menschenrechtsverletzung

Laut einer heute veröffentlichen Studie, die durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitfinanziert wurde, leben in Deutschland ca. 48.000 betroffene Frauen und ca. 5.000 Mädchen sind akut gefährdet. Die Zahlen zeigen: auch hier müssen langfristig finanzierte Angebote geschaffen werden, um betroffenen Frauen eine bedarfsgerechte medizinische Versorgung zu ermöglichen.

Mehr...

Rede | 26.01.2017

Ausbildung und Arbeit in der Pflege

Gute Pflege ist ein Menschenrecht. Wir alle sind uns einig, dass der demografische Wandel und die Zunahme der Zahl älterer pflegebedürftiger Menschen auf der einen Seite und die Konkurrenz mit anderen Berufen, die junge Menschen ergreifen können, auf der anderen Seite einen dringenden Handlungsbedarf verursachen.

Mehr...

Blog | 21.01.2017

Gute und wohnortnahe Arzneimittelversorgung

Die Irrlichter in der Gesundheitsversorgung flackern weiter hell, wenn es um den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten geht. Am Donnerstag stand die Problematik erstmals auf der Tagesordnung im Bundestag. Linke und CDU/CSU gehen dabei eine seltene Partnerschaft ein und fordern beide ein pauschales Verbot des Versands von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Und in der SPD herrscht große Uneinigkeit, nachdem Karl Lauterbach, seines Zeichens Gesundheitsexperte der SPD, eine satte Kehrtwende hingelegt hat. 

Mehr...

Protokollrede | 19.01.2017

Gute und wohnortnahe Arzneimittelversorgung

Der Antrag der Linken gibt zwar vor, die Arzneimittelversorgung sicherzustellen, erfüllt diesen Anspruch aber in keiner Weise. Anstatt Wege für gute und wohnortnahe Arzneimittelversorgung, insbesondere im ländlichen Raum, aufzuzeigen, ist ihr einziger Vorschlag, den Versand verschreibungspflichtiger Medikamente zu verbieten. Das ist auch das Anliegen des Gesetzentwurfes von Gesundheitsminister Gröhe, der sein falsches, weil nicht zielführendes Spiel mit den Apotheken fortführt. Auch der Kuhhandel des SPD-Kollegen Lauterbach ist kein Beitrag zur Problemlösung, sondern eher zur Politikverdrossenheit.

Mehr...

Termin | 19.12.2016

Einladung zur offenen Bürger*innensprechstunde

Kurz vor Weihnachten lade ich noch einmal alles Interessierten zu einer offenen Bürger*innensprechstunde ein. Wenn Sie mit mir ins Gespräch kommen möchten, schauen Sie einfach am kommenden Montag, den 19. Dezember, zwischen 17:00 und 19:00 Uhr in meinem Wahlkreisbüro in der Wilhelmstraße 6, 65719 Hofheim, vorbei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ich freue mich auf spannende Gespräche! :)

Pressemitteilung | 30.11.2016

HIV/Aids und Diskriminierung von Betroffenen weltweit stoppen

Im Vorfeld des Weltaidstages am 1. Dezember erklären Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention und Gesundheitswirtschaft, und Volker Beck MdB:

Das diesjährige Motto zum Welt-Aids-Tag lautet „Positiv zusammen leben“: Eine wichtige Botschaft sowohl an alle Betroffenen als auch an all diejenigen, die HIV/Aids unzureichend kennen. Die Diskriminierung von Menschen mit HIV und Aids muss endlich ein Ende haben – und sie basiert größtenteils auf Unwissenheit und Vorurteilen. Die Menschen mit HIV/Aids verdienen unsere Solidarität, gute Versorgung und bei Bedarf Unterstützung. Vor allem aber, müssen sie die Möglichkeit erhalten, ein gleichwertiger Teil unserer Gesellschaft zu sein.

Mehr...

Pressemitteilung | 13.11.2016

Weltdiabetestag: Ursachen von Diabetes entschieden bekämpfen

Diabetes ist weltweit auf dem Vormarsch: Allein in Deutschland sind über sechs Millionen Bundesbürger an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt. Auch immer mehr junge Menschen leiden an dieser Krankheit. Rund die Hälfte aller Neuerkrankungen ließe sich jedoch durch eine gute Prävention verhindern und mit einer Früherkennung gegensteuern.


Deshalb darf der Blick bei Diabetes nicht auf die bloße Krankheitsbehandlung verengt werden. Stattdessen müssen wir allen Menschen ermöglichen, Gesundheitskompetenzen zu entwickeln und Gelegenheiten schaffen, ein gesundes Leben zu führen. Wir müssen die Institutionen in den Alltagswelten stärken, damit gesunde Ernährung, Bewegung und Stressreduktion zum festen Bestandteil in Kitas, Schulen, Betrieben, Pflegeeinrichtungen und Stadtteilen werden. Ein gesundes Kita- und Schulessen ist hierfür ein wichtiger Baustein.

Mehr...

Rede | 09.11.2016

Zweite Beratung zum Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften

Forschung an Demenzkranken: Wir haben gekämpft, die hohen Schutzstandards für nicht Einwilligungsfähige zu erhalten. Leider hat es nicht geklappt.

Hier meine Rede zur heutigen Abstimmung.

Mehr...

Pressemitteilung | 09.11.2016

Gruppennützige Forschung an Demenzkranken ist ein Tabubruch

Zur heutigen Abstimmung der gruppennützigen Forschung an nichteinwilligungsfähigen Erwachsenen erklärt Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Prävention, Gesundheitswirtschaft und bürgerschaftlichen Engagement in der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:


„Man sollte keine bewährten Gesetze ändern, wenn es dafür keine triftigen Gründe gibt. Schon gar nicht, wenn durch eine Neuregelung Rechtsunsicherheit entsteht. Diese parlamentarische Grundregel hat die Mehrheit des Bundestages heute leider verletzt und trifft damit eine besonders schutzbedürftige Gruppe unserer Gesellschaft, nämlich Erwachsene, die durch eine Erkrankung ihre Zustimmungsfähigkeit zu Arzneimittelstudien verloren haben. 

Mehr...

Kordula Schulz-Asche im Netz

  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube
  • Flickr